Sonntag, 24. Juni 2018
23.06. Southampton
Nach dem klärenden Gespräch und dem gefundenen Space habe ich eine ruhige Nacht verbracht. Morgens wieder los, wobei Southampton anders als andere Städte strukturiert ist. Das alte Viertel ist recht klein und beschränkt sich auf ein paar Reste der Stadtmauer und im wesentlichen zwei Häuser.



Es gibt aber noch ein paar alte Häuser, allerdings nur bedingt zu besichtigen.





Natürlich habe ich mir die beiden alten Häuser auch von innen angesehen. Zu erst das Tudor Haus






Gleich gegenüber ist eine bemerkenswerte Kirche. Nicht nur der Turm, von den Normannen erbaut und das älteste Gebäude in Southampton, sondern auch das Innenleben.


Eine Kanzel als verkappter Greifvogel hab ich noch nie gesehen.

In diesem Schrank von 1648 wurden die Bücher der Gemeinde aufbewahrt.


Das zweite alte zu besichtigende Gebäude.






Natürlich war Jane auch in Southampton.

Für mich ging es aber weiter ins

Es gab eine Ausstellung über die Titanic.

75% der Besatzung stammte aus Southampton.


Die Lebenssituation

und ihr Einsatzort wurden toll dargestellt.




Und plötzlich war sie weg.

Es gab aber noch eine Abteilung über die Stadt und ihre Geschichte,



auch eine kleine Automatenausstellung



und eine Ausstellung über die Saints.


Noch schnell in der Brauerei vorbeigeschaut,



Kumpels getroffen

und dann ab ins bayrische Brauhaus zum Spiel gucken.

Morgen geht es weiter nach Bognor Regis, etwas Urlaub machen.



Samstag, 23. Juni 2018
22.06. Sonderausgabe
Beim abendlichen ankomme Rundgang treffe ich auf zwei Politessen. Die eine lässt sich von mir anquatschen und wir diskutieren das Problem des langen Womo und der kurzen Spaces. Sie erklärt mir, wenn die Räder in den Spaces stehen ist das OK. Aufgrund meiner Bedenken ob des großen hinteren Überhanges war sie sich nicht mehr so ganz sicher und fragte in der Zentrale nach. Im Roundtabelgespräch haben wir aber herausgefunden, mit zwei Tickets und einem Verweis auf das lange Fahrzeug, würde es gehen. Sie hat sich aber sicherheitshalber den Fall, meine Autonummer, das Fabrikat, den Typ und die Farbe notiert. Ich werde also in Southampton nicht mehr mit Tickets belegt, wenn ich zwei Spaces belege.
Netterweise hat sie mir aber noch einen großen Space auf einem Pp in der Nähe gesagt. Auf dem stehe ich nun schon die zweite Nacht, ohne Probleme.



22.06. Beer Cave
Von Devon und dem Dartmoor geht es nun nach Dorset. Ziel ist die Beer Cave.

Die Höhle hat aber nichts mit Bier zu tun, sie liegt nur im Bereich der Ortschaft Beer. Interessant ist sie trotzdem, wie eine einstündige Führung zeigt.


Schon die Römer haben hier den Kalkstein abgebaut. Alle nachfolgenden Epochen haben hier weiter gegraben und riesige Cavernen geschaffen.



Licht gab es von einigen Kerzen.


In den späteren Jahren wurde dann gesägt.

Das Wochenende bin ich dann in Southampton. Von der Ankunft gibt es nachher noch einen extra Bericht.



Donnerstag, 21. Juni 2018
21.06. Dartmoor
@ suse + clint
Es hat über eine Stunde gedauert, 3 Buslinien und einen ausgedehnten Fußmarsch, bis ich wieder am Womo war und meine Ergüsse formulieren konnte.

Auf dem Pp wurde es so langsam laut und die Sonne schien, es wird ein guter Tag. Mehrere Stationen lagen auf meinem Weg nach Exeter. Die erste eine düstere Ortschaft. Princeton, hier kann man allenfalls Knastrologie studieren. Direkt gegenüber des Gefängnisses Dartmoor liegt auch das gleichnamige Museum.

Es gab hier viel interessantes zu sehen, lesen und hören, aber nichts zu photographieren.

Nun gut, Broschüre gekauft und ein paar Meilen weiter zu der Clapperbridge. Wenn sie denn man wenigstens geklappert hätte. Es war nichts weiter als eine kleine Steinplattenbrücke im Tal.

(geklaut bei Wikipedia)
Weiter des Weges zum schönen Ort Moreton. Einige alte Häuser, ein kleines Motormuseum und kein Pp. Der Ort hat mich nicht angemacht und so ging es weiter des Weges zum Exeter Racecourse.
Der liegt etwas weit ab vom Schuß. Guter Fußmarsch zum Bus und dann 1.40 Std. Busfahrt.
Da ich erst um halb vier ankam und der letze bus um 18.30 wieder zurück fuhr, hab ich den Besuch auf morgen verschoben.



Mittwoch, 20. Juni 2018
20.06. Plymouth
Wie der geneigte Leser vielleicht bemerkte, ich bin den Veröffentlichungen etwas im Rückstand. Das hole ich jetzt nach.
Das Wetter in Tintagel hat sich nicht geändert, keine Burg. Dafür King Arthur's Great Hall.


Etwas heruntergekommen aber recht witzig.





Das Wetter blieb so mistig, da hab ich glatt mal den Rest des Tages gefaulenzt.

Am 20. bin ich dann nach Plymouth aufgebrochen und hab mich hier auf einem P&R breitgemacht.
Rein ins Dorf

Viel besser war das Wetter hier auch nicht, aber trocken.

Sonnenuhr ohne Sonne wirkt nicht unbedingt.


Die Zunfthalle




Plymouth vor einiger Zeit


Grad war er noch da, hab ihn nur noch von hinten erwischt.

Park der Sinne ist überall.

So schön könnte es sein,

und so ist es.

Nappi war auch hier,

ist aber schon auf der anderen Insel.

Totale Verarsche.

Toller Pub.
War leider 1 Minute zu lange da, hab den letzten Bus verpasst. Pech gehabt.
Mal schauen was morgen ist. Das Wetter soll gut werden.



Montag, 18. Juni 2018
18.06. Kurzer Lagebericht
Bei strahlend schönem Wetter in Minehead losgefahren.

Auch im Nationalpark war es noch schön.


Anders war es dann in Tintagel.


Wenn das morgen auch so ein Wetter ist, werd ich mich wohl verflüchtigen ohne das Castle und die Merlin Cave gesehen zu haben.



Sonntag, 17. Juni 2018
17.06. Cheddar Gorge & Cave
Angekommen war ich ja schon gestern und einen kleinen Rundgang gemacht.






Auf dem Busparkplatz haben wir es uns mit einigen anderen Campervans gemütlich gemacht.

Das änderte sich aber bald. Dieser Pp war leider der Treffpunkt der Dorfjugend und der Poser der Umgebung. Dementsprechend wurde es LAUT. Zwei Womo zogen es vor den Pp zu wechseln. Ich habe mich umgedreht und geschlafen.
Morgens ging es dann ab zur Höhle, teuer. Wir wurden schon erwartet.





Mächtige Ausspülungen, aber recht wenig Tropfsteine, mehr Sinterterrassen.


Weiter ging es dann zu einem heilen Castle.


Leider wieder ohne Flash und Stativ, trotzdem ein paar nette Sachen aufgenommen.






Auf Leder gemalt.


Mein Nachtlager hab ich nun in Minehead am Strand aufgeschlagen, neben so etwas wie Center Parc, auch nicht gerade leise.



Samstag, 16. Juni 2018
16.06. Bath und Konsorten
Gestern, ich wollte ja nicht zu spät zum Pp kommen, wollte ja kein Ticket kriegen, hab ich nicht alles geschafft und musste noch einmal ins Dorf.
Diese berühmte Brücke, wie in Venedig, nur besser und schöner. Die musste ich sehen.


Sehr schön, aber nicht weltbewegend. Dann erst mal in die Markthalle.



und frühstücken.
Nun aber hurry up zu unserem Freund Herschel. Wenn ihr den nicht kennt, euer Problem. der hat aber den Uranus (nicht Ur-Anus) entdeckt.




Er war aber auch ein guter Musiker und Komponist

und Instrumentenbauer

was man in seiner Werkstatt im Keller sieht.



Dann gings weiter in Richtung Wells.

Was ist da so interessant, erst mal einen Pp finde, was schon mal eine Herausforderung ist. Es gelang.


Eine recht interessnte Cathedrale.



ich wars nicht der da so rumgegrabbelt hat.




Freitag, 15. Juni 2018
15.06. Bath
Keinen dicken Kopp gehabt und guter Dinge in Richtung Bath gefahren. Bei der Pp suche in Bath gab es leichte Irritationen, da durch eine Baustelle der Verkehr umgeleitet wurde. Den Pp aber doch erreich, meinen Obolus entrichtet und dann ab zum Royal Crescent. Pfund wäre besser gewesen.


Das Eckhaus, es war das Erste, welches fertiggestellt wurde, ist heute ein Museum.





Kein Job für Oscar


Weiter ging es,


am King's Circus vorbei,


bei Jane Austen vorbei,


am Queen Square vorbei


zum römischen Bad. Hier war es noch voller als beim Boule. Ich habe mich aber durch die Massen und das Museum gekämpft.









Als ich dann wieder am Pp ankam, musste ich feststellen, dass ich um eine kleine Spende für den Erhalt der Stadt und seiner Sehenswürdigkeiten gebeten wurde. Parked beyond the bay markings. Ich muss wohl Mobi den Hintern amputieren.



Donnerstag, 14. Juni 2018
14.06. Cardiff
Ein schönes Castle mit unfreundlichem Personal.



und das Nationalmuseum mit seinen tollen Ausstellungen



waren heute mein Ziel.
Natürlich ging ich auch noch durch die Stadt und blieb mal hier

und mal dort

hängen.
Deshalb gibt es heute weiter nichts.
Bilder auf der ...



13.06. An Exciting Underground Adventure
Auf dem Pp gut übernachtet und dann ins Abenteuer gestürzt.
Eine kleine Gruppe, es war ja erst halb Elf, ging nun zum Fährmann. Mit Helmen ausgerüstet ging es per Boot tief ins Ungewisse.


Durch einen Wasserfall

immer tiefer ins Mittelalter.





Der Fährmann brachte uns dann wieder ans Tageslicht und die Welt war wieder in Ordnung.

Damit war der Tag aber noch nicht ausgefüllt und ich habe ja auch noch gar
kein Castle gesehen. Das wird geändert. Ein paar Meilen weiter ist ja Kidwelly Castle.


Wieder ganz schön klotzig, aber kaputt.






Ein bisschen Platz ist noch im Zeitplan so geht es weiter nach Cardiff (hat auch ein Castle, aber heile).



Dienstag, 12. Juni 2018
Auf dem Pp in der Pampa
Die Videos scheinen bei mir zu Laufen. Ich habe Firefox, opera und chrom ausprobiert. Jetzt seit ihr mit dem testen dran. Für die Vergesslichen: www.womoreise-jp.de



12.06. Caernarfon Castle
Mein Weg führt erst einmal zu einem ASDA-Laden, tanken und einkaufen. Hier kann man nur für 40 Pfund tanken, mehr gibt es nicht. Macht nichts, damit kommt man auch weit.

Das erste Ziel, wieder eine Burg von Eddi I.

Der muss mächtig Angst vor den Walisern gehabt haben, das er solche Klötze baute. Vier habe ich besucht und drei davon auch abgewandert.
Conwny

Beaumaris

Nicht von mir. Da ich an einem Sonntag da war, gab es keine Pp. Entweder mir Barriere verschlossen oder vollgeparkt. Es war auch nicht möglich ein Bild aus der Ferne zu machen.
Caernarfon

Harlech

Dazu gibt es dann auch noch ein Video, wenn ich die richtige Codierung gefunden habe.
Hier noch ein paar Eindrücke von Caernarfon.








Auch wenn es ein Herz ist, am Keuschheitsgürtel hat es wohl nicht gehangen.

Hier scheint schon ein Zacken aus der Krone gebrochen sein.
Straße beim Castle,


ein paar Schritte weiter weg.


Leider keine Zeit die Einladung anzunehmen.